Reiswachs

Aus SeifenWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Reiswachs (Oryza sativa wax)

Das noch relativ unbekannte Reiswachs ist ein Nebenprodukt der Reisölgewinnung. Das hellgelbe Granulat erinnert an Weizengries, es riecht dezent wachsig, der Schmelzpunkt liegt zwischen 78°C und 82°C. Es besteht vorwiegend aus Monoestern von C46 - C66 und geringe Mengen Phospholipide, Phytosterine und Squalan. Reiswachs findet nicht nur in der Kosmetik Verwendung, sondern auch in der Lebensmittelindustrie als Beschichtung für Obst, Gemüse und Süßigkeiten. Reiswachs kann als Ersatz für Bienenwachs eingesetzt werden.

Verwendung: als Konsistenzgeber in Emulsionen statt Bienenwachs, in Lippenpflege, Pflegebutter, dekorativer Kosmetik


Einsatzmenge: 1 - 20 %


Fetteigenschaft: nichttrocknend


Schmelzpunkt = 77 bis 86 ° C


Verseifungszahl = 75 -120 (KOH)


Jodzahl = 10


Farbe: weißen bis mäßig orange / braun


Geruch: typisch Fettsäuren, crayola-ish


Bleichmittel und desodoriert leicht


INCI-Bezeichnung: Oryza Sativa (Rice) Bran Wax.

_______________________________________________________________________________________________

QUELLEN:

www.hobby-kosmetik.de

www.wikipedia.org

Persönliche Werkzeuge